«zurück

be & prosper

Dieser Kurs ist ein Suchen und Finden, ein Graben und Bauen, ein Beenden und Beginnen.

„be/prosper“ – diese zwei Wörter sind mir vor kurzem beim Spazieren einfach in den Kopf gefallen. Ich war in Gedanken eigentlich ganz woanders, aber diese zwei Wörter, die so plötzlich da waren, haben genau das ausgedrückt, wonach ich seit längerem suche, und haben mich daher sofort durch und durch elektrisiert. Wonach ich seit längerem suche? Nach einem Kurs, der das mit aufnimmt, was in den letzten zwei Jahren passiert ist.

Corona hat vieles verändert. Ich treffe nun oft auf Menschen, die sich neu nach ihrem Sinn fragen, Gewohntes in Frage stellen, über die eigene Biografie nachdenken und über ihre persönliche Rolle auf dieser Erde, sich vielleicht umorientieren möchten, nach Potentialen suchen, die erfüllender sind, und zwar in einem umfassenden und menschenfreundlicheren Sinn. Dieser Kurs richtet sich an jene, die sich solche Fragen stellen und gerade an den Antworten arbeiten.
Durch gemeinsames Kreativ-Sein, durch konkrete Schreibanregungen, durch Techniken, die das Unterbewusste anstoßen und durch die Texte der anderen, durch Feedback und gemeinsame Diskussionen passiert enorm viel Inspiration. Aha-Erlebnisse inklusive☺
Spielerisches-lustvolles Schreiben hat ebenso Platz wie intuitive Bewusstseinsarbeit, immer eingebettet in bildliche und kreative Schreibprozesse.

Es geht in diesem Kurs auch darum, zu verstehen, was die Pandemie mit uns und unseren Lebenszielen gemacht hat, unseren Platz neu zu finden und laut träumen zu dürfen, in einer Phase der Umorientierung gut in einer Gruppe aufgehoben zu sein, uns auszutauschen mit Menschen, die einen immer vertrauter werden und Ähnliches wollen, Inspiration zu finden und Motivation für den eigenen Weg. Kurzum „be & prosper“.

Noch kurz zum Namen „be & prosper“☺
Ich weiß aus Journalismus-Seminaren, dass man englischsprachige Wörter so gut wie möglich vermeiden soll, aus mehreren Gründen, aber vor allem, weil sie keine Gefühle erzeugen. Diese zwei Wörter aber sind mir eben zugefallen und sagen zudem genau das, was viele von uns derzeit stärker als sonst wollen: einfach wir selbst sein und dabei aufblühen. „prosper“ hat ja viele schöne Übersetzungen: wachsen, blühen, vorankommen, gedeihen, Erfolg haben. „Prosper“ hat, wie ich finde, in der aktuellen Zeit noch eine zusätzliche Bedeutung: Gerade nach zwei Jahren eines beinahe ununterbrochenen Stillstands wollen wir mehr denn je wieder gedeihen und aufblühen, wenn auch unter neuen Vorzeichen.
Zudem kam ein wesentlicher Anstoß zu dieser Art von Kurs von meiner Tochter, die derzeit in London lebt. Alleine schon deshalb habe ich einen innigen Bezug zum Englischen und zu diesem Namen☺

Termine – Vorschlag:
(noch verhandelbar)
Start: Samstag, 23. 4., 10.00 – 13.00 Uhr
4. 5.
18. 5.
8. 6.
29. 6.
13. 7.
jeweils 18.00 – 20.00 Uhr
Kurskosten: 315,–
mind. fünf, max. zwölf TeilnehmerInnen
(entweder Präsenz in Linz oder online – abhängig davon, aus welchen Orten Interessierte kommen)

Möchten Sie über neue Workshops informiert werden? Dann melden Sie sich doch für den newsletter an!