«zurück

25. 2.: Lesung Daniel Wisser

Vom literarischen Experiment zum Ö. Buchpreis
Eine „Querverkostung“

Im Oktober 2018 hat Daniel Wisser den österreichischen Buchpreis erhalten und dabei hochkarätige SchriftstellerInnen wie Margit Schreiner, Heinrich Steinfest, Robert Seethaler, Arno Geiger oder Milena Michiko Flasar „ausgestochen“. Gewonnen hat er den Preis für seinen sechsten Roman „Königin der Berge“. Zwischen seinem Debutroman „Dopplergasse Acht“, der 2003 erschien, und dem „Buchpreis-Roman“, liegen vier weitere Romane und 15 Jahre. An diesem Abend liest der österreichische Schriftsteller aus allen sechs Büchern jeweils cirka zehn Minuten und erzählt, was ihm bei den einzelnen Werken wichtig war und warum er sie in genau DER Form und mit DEN sprachlichen Mitteln geschrieben hat, wie sie eben veröffentlicht wurden. Spannend für Literatur-Interessierte und für Schreibende.

wisser1

wisser2

wisser3

Montag, 25. Februar 2019, 19.30 Uhr
Gasthaus Alte Welt, Linz Hauptplatz
Unkostenbeitrag: 12,–
Bitte rechtzeitig um Anmeldung – es gibt nur begrenzte Plätze!
Kartenreservierung unter: verena.halvax@aon.at